Kostenloser versand für bestellungen ab 39€
Icon

Bequemes Fütterungskonzept

Icon

Von Experten entwickelt

Icon

Geld-Zurück-Garantie*

Share on facebook
Share on twitter

Saisonale Krankheiten bei Haustieren

Share on facebook
Share on twitter

Einige Erkrankungen treten bei unseren Haustieren in bestimmten Jahreszeiten gehäuft auf. Wir verraten Dir heute, welche saisonale Krankheiten Du kennen solltest und was Du dagegen unternehmen kannst.

Borrelien, FSME und Co.

Die Klassiker der saisonalen Krankheiten sind solche, die durch Zecken übertragen werden. Zu den wichtigsten Viren und Bakterien, welche die Zecke auf Deinen Hund oder Deine Katze übertragen kann, zählen:

  • das FSME-Virus

  • das Bakterium Borrelia burgdorferi (Borreliose)

  • Babesien (Einzeller, die eine Babesiose verursachen) und

  • Ehrlichien (Bakterien, Ehrlichiose).

Die Zecke löst sich aus ihrer Winterstarre, sobald die Temperaturen über mehrere Tage bei über 7 °C liegen. Im Prinzip ist sie daher zwischen Februar bis Oktober anzutreffen. Gehäuft tritt sie allerdings auf, wenn das Wetter feucht-warm ist. So kommt es zu teilweise explosiven Zeckenausbrüchen im Frühling, Sommer und Herbst.
Um das Risiko für einen Zeckenbiss zu minimieren, stehen Dir verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Als zuverlässig gelten Halsbänder und SpotOns mit Wirkstoffen, welche die Zecken abschrecken oder nach einem Biss abtöten, um eine Erregerübertragung zu verhindern. Beachte unbedingt, dass Du die meisten Anti-Zecken-Präparate nicht für Hund UND Katze verwenden darfst. Schon der Kontakt eines Präparats für Hunde kann für Deine Katze stark gesundheitsgefährdend sein!

Manche Tierhalter setzen auch auf natürliche Wirkstoffe (etwa aus Lavendel) oder Bernsteinhalsbänder, welche das Fell elektrostatisch aufladen und die Plagegeister so vom Tier abhalten sollen. Ob diese Methoden einen echten Zeckenschutz darstellen, ist allerdings nicht ausreichend wissenschaftlich bewiesen.
Vorsorgen kannst Du auch, indem Du in der Hochsaison keine hohen Wiesen mit Deinem Hund aufsuchst. Findest Du eine Zecke an Deinem Haustier, solltest Du sie schnellstmöglich entfernen, da die Übertragungsgefahr für Erreger mit der Zeit steigt, in der sich die Zecke festgebissen hat.

Wenn Du einen Hund hast, dessen Risiko für eine Borreliose-Erkrankung hoch ist, kannst Du diesen auch impfen lassen. Dein Tierarzt berät Dich hierzu genauer.

Wenn es juckt und kratzt: Flöhe

Flöhe werden schnell zu einem großen Problem, weil sie sich rasant vermehren. Erschwerend kommt hinzu, dass sie sich in der Wohnung in allen möglichen Nischen verstecken und nur schwer zu eliminieren sind. Ist die Flohplage erst einmal im Haus, muss Du nicht nur Deine Tiere mit einem geeigneten Anti-Floh-Präparat behandeln, sondern auch alle Textilien.

Im Ernstfall helfen sogenannte Fogger. Das sind Vernebler, die ihren flohtötenden Wirkstoff im ganzen Haus verteilen. Dafür müssen Du und Deine Haustiere den Wohnraum allerdings für einige Stunden verlassen.
Mit einem Spot-on oder einem Floh-Halsband in der Floh-Hochsaison kannst Du schon im Vorhinein verhindern, dass die lästigen Tierchen es sich in Eurem Zuhause gemütlich machen. Wann diese Hochsaison ist? Genrell ist ein Flohbefall im Haus das ganze Jahr über möglich. Gehäuft treten Flöhe allerdings im Frühjahr und Sommer auf. Eine Floh-Prophylaxe kann ganzjährig sinnvoll sein – insbesondere, wenn Dein Hund oder Deine Katze regelmäßigen Kontakt zu anderen Tieren hat.

Weitere saisonale Krankheiten

Es gibt auch saisonale Erkrankungen, die nicht direkt mit Parasiten zusammenhängen. Eine davon ist die saisonale Flankenalopezie: eine Erkrankung bei Hunden, bei der es zu kahlen Stellen an den Flanken kommt. Diese tritt vorwiegend im Spätherbst auf. Die Ursache ist noch ungeklärt. Möglicherweise besteht ein Zusammenhang zu dem Hormon Melatonin, das jahreszeitlich bedingten Schwankungen unterliegt. Daher wird es auch zur Therapie der Alopezie genutzt, wenn diese Beschwerden verursacht.

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter

unser Petblog

Das neuste

Zum Weltkatzentag: Fun Facts und Wissenswertes über unsere Stubentiger
Ernährung Katzen Tipps & Tricks

Zum Weltkatzentag: Fun Facts und Wissenswertes über unsere Stubentiger

Zum Weltkatzentag dreht sich alles um die Fellnasen. Wir sind gespannt: Welche der spannenden Fun Facts rund um die Katze, kennst Du bereits?

Zum Beitrag
Saisonale Krankheiten bei Haustieren
Gesundheit Hunde Katzen

Saisonale Krankheiten bei Haustieren

Einige Erkrankungen treten bei unseren Haustieren in bestimmten Jahreszeiten gehäuft auf. Wir verraten, welche das sind und was Du dagegen tun kannst.

Zum Beitrag
Unsere besten Tipps für großartige Fotos mit Deinem Haustier
Hunde Katzen Tipps & Tricks

Unsere besten Tipps für großartige Fotos mit Deinem Haustier

Du möchtest Fotos von Deinem Haustier machen, aber irgendwie klappt es noch nicht so, wie Du Dir das vorgestellt hast? Alle unsere Tipps auf einen Blick!

Zum Beitrag
Urlaub mit dem Vierbeiner: Was Du unbedingt beachten solltest!
Hunde Katzen Tipps & Tricks

Urlaub mit dem Vierbeiner: Was Du unbedingt beachten solltest!

Der Urlaub ist auch für Dich die schönste Zeit des Jahres? Was ist da naheliegender, als diese gemeinsam mit Deiner Katze oder Deinem Hund zu genießen? Wir verraten Dir unser Geheimnis für einen rundum gelungenen Urlaub – sei es zuhause oder auf Reisen – mit Deinem Vierbeiner!

Zum Beitrag
Mais und Maismehl im Futter: Wirklich so schlecht wie sein Ruf?
Ernährung Gesundheit Hunde Katzen

Mais und Maismehl im Futter: Wirklich so schlecht wie sein Ruf?

Über die Frage, ob unsere natürlichen Fleischfresser Mais verwerten können oder es sich gar positiv auf den Organismus der Vierbeiner auswirken kann.

Zum Beitrag
Hunde und Katzen im Home Office: So gelingt das Zusammenleben
Erziehung Hunde Katzen Tipps & Tricks

Hunde und Katzen im Home Office: So gelingt das Zusammenleben

Deine Katze will ständig spielen, Dein Hund bellt pausenlos und Du sollst Dich bei dem ganzen Trubel auf die Arbeit konzentrieren? Wir verraten Dir das Geheimnis eines erfolgreichen Zusammenlebens mit Haustier im Home Office.

Zum Beitrag
Sorglos bestens versorgt: Warum wir unsere Monatspakete empfehlen.
Ernährung Gesundheit Hunde Katzen

Sorglos bestens versorgt: Warum wir unsere Monatspakete empfehlen.

Die Monatspakete von Pets Secret sorgen für das Rundum-Wohlbefinden Deines glücklichen Vierbeiners, mit Dir als rundum-sorgenfreien Besitzer. Wir zeigen wie!

Zum Beitrag
Gut Ding will Weile haben: Wie die Ernährungsumstellung Deines Lieblings gelingt
Ernährung Gesundheit Hunde Katzen

Gut Ding will Weile haben: Wie die Ernährungsumstellung Deines Lieblings gelingt

Wie Du einfach und problemlos Dein Haustier auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung einspielen kannst – denn auch Gutes braucht Gewöhnung.

Zum Beitrag
TO BARF OR NOT TO BARF – IST ROHFÜTTERUNG WIRKLICH ARTGERECHT?
Ernährung Gesundheit Hunde Katzen

TO BARF OR NOT TO BARF – IST ROHFÜTTERUNG WIRKLICH ARTGERECHT?

Wohl kaum ein Thema wird derzeit heftiger diskutiert, zwischen Tierhaltern, Veterinärmedizinern, Ernährungswissenschaftlern und Futtermittelanbietern. Hier die große Frage nach Sinn und Unsinn von Getreide-Anteilen im Tierfutter.

Zum Beitrag
Freund oder Feind? Zur Frage nach Getreide in Hunde- und Katzenfutter
Ernährung Gesundheit Hunde Katzen

Freund oder Feind? Zur Frage nach Getreide in Hunde- und Katzenfutter

Kaum ein Thema wird bei Tier-Experten und Besitzern derzeit heftiger diskutiert. Hier die große Frage nach Sinn und Unsinn von Getreide-Anteilen im Tierfutter.

Zum Beitrag

Das wohl deiner Liebsten

Immer im Blick

Lege jetzt ein Profil für Deinen Vierbeiner an und tracke so seine oder ihre Gesundheit. Mit Werten wie Alter, Gewicht und Rasse hast Du die Möglichkeit das perfekte Paket ganz einfach für Deinen Liebling zu erstellen.

iphone Blog My Pets